Religionen

Die Moschee Hassan II in CasablancaDie Staatsreligion in Marokko ist der Islam. Rund 98,7 % der Bevölkerung sind Muslime,  davon 90 % Sunniten der malikitischen Rechtsschule. König Mohammed VI. gilt als Herrscher der Gläubigen und damit als Beschützer des Islam.

Ca. 1,1 % der Einwohner bekennen sich zum Christentum und sind meist Katholiken. Nur rund 0,2 % sind Gläubige des Judentums. In Marokko gibt es kaum andere Gotteshäuser als Moscheen. Synagogen und Kirchen sind nicht als große Bauten im Stadtbild erkennbar. Der christliche und jüdische Glaube wird somit meist in kleinen Gruppen oder innerhalb der Familie ausgeübt.

Das Missionieren unter Muslimen in Marokko ist offiziell verboten und unter Strafe gestellt. Hierzu gehört auch schon das Verteilen christlicher Literatur – besonders auf arabisch.

Das Konvertieren vom Islam zum Christentum oder in eine andere Religion ist zwar gesetzlich erlaubt, jedoch sind sozialer Duck und gesellschaftliche Isolation die Folgen dieses Wandels, weshalb Konvertierungen im Land sehr selten vorkommen.