Startseite / Reiseinformationen / Beste Reisezeit und Klima

Beste Reisezeit und Klima in Marokko

Wann reist man am besten nach Marokko? Da Marokko zwei unterschiedliche Klimazonen hat, hängt die Reisezeit vom Reiseziel (Nord-West oder Süd-Ost) als auch von der Reiseart ab (Trekking, Städte oder Strand?). Grundsätzlich und grob gesagt eignen sich die Monate April, Mai sowie Oktober und November für Urlaub im ganzen Land.

Kultur- und Rundreisen in Marokko

Im Norden Marokkos bestimmen heiße trockene Sommer und milde feuchte Winter das Landesklima. Für Marokkos Norden (inkl. Küstenregion) gelten daher die Monate von April bis Oktober als angenehme Reisezeit. Wer nicht nur Strandurlaub, sondern auch kulturelle Rundreisen ins (heiße) Landesinnere plant, besucht Marokko am besten in der Zeit von April/Mai und September/Oktober.

Badeurlaub in Marokko

Für Badeurlaub am Atlantik gilt die Zeit von Juni bis August (Oktober) als beste Reisezeit: Am Meer herrscht angenehm warmes Badeklima, während es im Landesinneren schon sehr heiß werden kann, vor allem im Juli und August kann man die Abkühlung im Atlantik gut gebrauchen. Für eine Kombination aus Kultur- und Badeurlaub wählen Urlauber am besten die Sommer-Randmonate Juni und September.

Südliches Marokko, Sahara und Landesinnere

Für den Süden und die Gegend um Marrakesch sowie Städte im Binnenland sind Frühling und Herbst – März bis Mai und Oktober/November – die beste Reisezeit, denn die Temperaturen sind extremer als an der Küste: Im Winter kälter, im Sommer oft heißer. Im Landesinneren steigen im Hochsommer die Temperaturen auf 45 Grad und je südlicher es geht, desto trockener wird es und desto mehr nimmt die Regenmenge ab.

Wo die Saharazone Richtung Algerien beginnt, herrscht Wüstenklima, es ist sehr heiß und es regnet spärlich. Reisen nach Südmarokko legt man am besten in die europäischen Wintermonate Dezember bis Februar, da dann das Reiseklima nicht mehr unerträglich heiß ist.

Trekking und Wandern im Atlasgebirge

Zwischen mediterranem Norden und Westen sowie Süden und Osten liegt das Atlasgebirge. Hier gilt: Je höher, desto kälter und regnerischer das Klima, je südlicher wiederum, desto heißer. Die besten Reisemonate für eine Atlaswanderung oder -überquerung sind März bis Mai sowie Oktober und November, da der Winter wegen der Hochlage zu kalt und der Sommer zu heiß ist.

Klima in Marokko

Marokko hat zwei Klimazonen: Nördlich des Atlasgebirges, im Norden und Nordwesten herrscht Mittelmeerklima mit heißen trockenen Sommern und mildem Winter. Im Süden und Osten Richtung algerische Grenze herrscht saharisch-kontinentalen Wetter und sehr heißes Wüstenklima, in dem kaum Regen fällt.

Klimatabelle für Marokko

Alle durchschnittlichen Reisetemperaturen und Klimawerte für den Marokko-Urlaub im Landesdurchschnitt …

Jan.FebMärzAprilMaiJuniJuliAug.Sept.Okt.Nov.Dez.
Max. Temp. (°C)171818192123252625232018
Min. Temp. (°C)891011141719201916129
Sonnen-
stunden (h/d)
677910101098766
Regentage (d)877541001569
Wasser Temp. (°C)171616171919212221201917

Baden und Kultur in einer bequemen Rundreise durch Marokko …

– Anzeige –

Marokko

Medinas, Oasen und „Berber-Whiskey“
16 Tage Märchenhafte Königsstädte, Palmenoasen und Wüstenregionen in stilvollen traditionellen Riads erleben

  • Klassische Höhepunkte und „neue Klassiker“
  • Besuch bei den Rif-Berbern in Chefchaouen
  • Königsstädte Rabat, Meknes, Fes und Marrakesch

Entdecken Sie die Höhepunkte Marokkos auf einer Rundreise mit privatem Fahrer:

– Anzeige –

Marokko

Die kulturellen Höhepunkte
8 Tage Rundreise mit privatem Fahrer

  • Die Königsstädte Fes, Marrakesch, Meknes und Rabat
  • 5 UNESCO Weltkulturerbestätten
  • kleine und besonders schöne Riads und Hotels

Täler, Bergseen, Berberdörfer … durch einsame Natur mit Gleichgesinnten trekken … mit professioneller Reiseleitung.