Über Marokko

Marokko ist Teil des Maghreb, der sich geographisch vom östlichen Teil der arabischen Welt durch die libysche Wüste abtrennt. Kulturell in der arabischen Welt eingebettet, pflegt Marokko dennoch die maghrebinische Identität. Dennoch versucht es aber gleichzeitig seine Rolle als afrikanische Nation zu erfüllen und hat zudem durch die Kolonialherrschaft der Franzosen traditionell enge Verbindungen zum Westen.

Marokko ist ein landschaftlich und kulturell faszinierendes Land. Gelegen im Nordwesten Afrikas bietet es seinem Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und eine große Mannigfaltigkeit der Natur. Das kulturelle Erbe dieses Landes ist immens und noch längst nicht vollständig erforscht.

Marokko Übersichtskarte

In diesem nordafrikanischen Land leben derzeit ca. 34 Mio. Menschen. Etwa 80 % davon sind Berber bzw. arabisierte Berber und ca. 20% arabischstämmig. Bis auf einen verschwindend geringen Teil sind alle Einwohner Marokkos muslimischen Glaubens. Die offizielle Landessprache ist Arabisch. Das Königreich Marokko legte 2011, in der Verfassung des Landes, die kulturelle Identität Marokkos als Gesamtheit von Ethnien fest. Die amazighische Sprache, die Sprache der Berber, wurde offiziell als Amtssprache anerkannt.