Die Moschee Hassan II in Casablanca

Marokko individuell – Trekking & Kultur

Zunächst eine Woche Trekking im Hohen Atlas. Die Tal- und mittleren Höhenlagen waren zu dieser Jahreszeit (zweite Aprilhälfte) saftig grün. In der Höhe gab es noch reichlich Schnee. Highlights war natürlich der Toubkal, Nordafrikas höchster Berg. Am Karfreitag wurde der Gipfel in 4.167 m Höhe erreicht. Obwohl technisch einfach und trotz wolkenlosen Himmels verlangten Eiseskälte und extremer Sturm so einiges ab.

Zurück in Marrakesch, das per dreistündiger Zugfahrt von Casablanca aus erreicht wurde, blieben zwei Tage Zeit, diese faszinierende Metropole des Maghreb ausgiebig zu erkunden.

Anschließend ging’s per Mietwagen weiter entlang des Hohen und Mittleren Atlas in die weiteren Königsstädte Fes, Meknes und später Rabat. Unbedingt sehenswert auf dieser Fahrtroute sind die Ouzoud-Wasserfälle. Auch die römische Bauten von Volubilis und die muslimische Pilgerstätte Moulay Ismail sind einen Besuch wert. Und in einem Riad inmitten der Medina der Königsstädte fühlt man sich wie in 1001 Nacht.

Zurück in Casablanca schloss sich der Kreis und zwei Wochen Urlaub gingen mal wieder viel zu schnell zu Ende.

Ein Dankeschön dem Atlas-Guide Lahcen. DIAMIR organisierte für diese Tour die Trekking-Agentur, Mietwagen und Hotels! (Text & Bilder: Wolfgang Röller)

Die Moschee Hassan II in Casablanca Grüne Täler, weiße Berge ... Gepäcktransport im Hohen Atlas Toubkal (4167 m) vom Tizi Aguelzim Pass Eisiger Aufstieg Auf dem Gipfel des Toubkal (4167 m) Der Djemaa-el-Fna-Platz im Marrakesch In den Souks von Marrakesch Schlangenbeschwörer Der Djemaa-el-Fna-Platz am Abend Ouzoud-Wasserfälle Gerber- und Färberviertel in Fes Riad la Perle del la medina in Fes Volubilis - früher wohnten hier die Römer, heute die Störche Moulay Ismail - eine muslimische Kultstätte Stadttor von Meknes Das Mausoleum Mohamed V in Rabat Die Moschee Hassan II in Casablanca

Alexander Renn

Produktmanager bei DIAMIR Erlebnisreisen
Reisen als Leidenschaft. Mein Interesse für Land, Leute und andere Kulturen führten mich in die weite Welt hinaus. Ich bereiste ausgiebig Marokko, Ägypten, Jordanien, Libyen, Oman, Israel sowie Japan. Bei DIAMIR Erlebnisreisen bin ich verantwortlich für Touren auf die Arabische Halbinsel und nach Nordafrika.

Letzte Artikel von Alexander Renn (Alle anzeigen)

Posted in Allgemein, Reisebericht.

2 Comments

  1. Wahnsinn, speziell die Naturaufnahmen. Ich habe als Kind zwei Monate unten verbracht, die Fotos inspirieren sehr. Besonders wenn man ein kühles Regenwetter hier in Mitteleuropa hat. Dietmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.