Startseite / Reiseinformationen / Währung und Bezahlen

Währung und Bezahlen in Marokko

  • Landeswährung: Marokkanischer Dirham (MAD), unterteilt in 100 Centimes
  • Wechselkurs: Ein Euro entspricht etwa 11 MAD
  • Währungsumtausch: Bargeld lässt sich nach Marokko nur in Euro einführen. Ein Umtausch ist im Land selbst, direkt in den Flughafen-Wechselstuben möglich.
  • EC-Karte: Lässt sich an jedem Gedautomaten mit Maestro-Zeichen gegen Gebühr verwenden. Vorher sollte man sich bei der Bank erkundigen, ob die Karte für Marokko freigeschaltet ist.
  • Kreditkarte: Beste Zahloption in Marokko, ob bargeldlos oder zum kostenlosen Geldabheben an Fremdautomaten (Infos zu gebührenfreien Reise-Kreditkarten)

Die beste Bezahlart für den Marokko-Urlaub

Da das stückweise Geldabheben in der marokkanischen Landeswährung Dirham, je nach Tagesbedarf, die einfachste Lösung aller „Bezahlprobleme“ darstellt, eignet sich eine gebührenfreie Kreditkarte mit weltweiter Einsatzgültigkeit. Nicht alle Kreditkarten sind fürs Reisen geeignet.

Wir empfehlen daher die DKB-Kreditkarte für bequemes und sicheres weltweit kostenloses Bezahlen, denn nicht alle Kreditkarten gewähren unbegrenztes kostenloses Geldabheben im Ausland.

DKB-Cash Kreditkarte

Weitere Bezahl- und Geldtipps rund um den Marokko-Urlaub

  • Heben Sie kein Geld nach Sonnenuntergang ab und verstauen Sie die Scheine direkt sicher nach dem Erhalt in der Gürteltasche
  • Bargeldloses Bezahlen ist am ehesten in touristischen Zentren in Hotels, Flughäfen und Restaurants möglich
  • Beim bargeldlosen Bezahlen werdem Auslandseinsatzgebühren berechnet sowie eine Transaktionsgebühr für die Umrechnung in Landeswährung Dirham
  • Beim Geld abheben mit der EC-Karte werden in Marokko zwischen 5 und 10 Euro Abhebegebühr verlangt
  • Verschiedene Bezahlarten trennt man am besten räumlich voneinander (Hotel/unterwegs)
  • Die zentrale Sperrnummer für Kredit- und EC-Karten notiert man sich am besten an einem leicht zugänglichen Ort

Lust auf eine bequeme Rundreise mit deutschsprachiger Reiseleitung? In allen praktischen Angelegenheiten immer einen Ansprechpartner haben …